Fisch: frisch auf den Tisch

Eiweiß, Vitamine, Mineralstoffe und viele mehrfach ungesättigten Fettsäuren kann man wohl mit kaum einem anderen Nahrungsmittel so einfach zu sich nehmen – wie mit Fisch. Beim Kauf und der Zubereitung von Fisch sollte man aber einige Dinge beachten.


So ist der Fisch frisch


Ein Geruchstest ist die beste Methode, um festzustellen, ob ein Fisch frisch ist oder eben nicht. Am besten kurz die Nase an Bauchhöhle oder Kiemen halten und schnuppern. Riecht der Fisch nach Salzwasser und Algen, ist alles bestens. Vorsicht ist dagegen geboten, wenn der Fisch zu sehr nach Fisch riecht. 

Im Idealfall bereiten Sie einen frischen Fisch an dem Tag zu, an dem Sie ihn gekauft haben. Möchten Sie Fisch doch einmal einfrieren, dann am besten im Vorfrierfach. Auftauen lassen sollten Sie ihn im Kühlschrank, sonst verliert der Fisch Saft und schmeckt trocken.

Braten, Grillen & Co

Fisch kann man auf die verschiedensten Arten zubereiten – wir verraten Ihnen, was Sie dabei beachten müssen. 
Beim Braten darf zum Beispiel die Hitze für den Fisch nicht zu groß sein, sonst wird er zäh und trocken. Den Fisch also einfach nur kurz an beiden Seiten anbraten. Wenn das Fischfilet eine Hautseite hat, wird sie mit einem Messer mehrmals eingeritzt und dann zuerst erhitzt.

Auch beim Grillen sollte Fisch nicht einer zu hohen Temperatur ausgesetzt werden. Etwas weichere Fische bereitet man deshalb auf dem Rost in Alufolie zu. Dorade oder Thunfisch können dagegen ohne Probleme direkt auf dem Grill platziert werden, das gilt auch für Lachs, der dann aber immer auf die Hautseite gelegt werden sollte. 

Auch im Backofen empfiehlt es sich, den Fisch in Alufolie oder Pergamentpapier zu verpacken, am besten mit vielen köstlichen Kräutern. Oder Sie machen es so wie in dem folgenden Rezept-Tipp.

Fisch mit Kuner Mayonnaise

 

Etwas Mayonnaise mit einigen Gewürzen und Kräutern verleiht Ihren Fischgerichten einen ganz besonderen Geschmack – der Fisch wird saftig und köstlich. 

Entdecken Sie köstliche Fischfilets gebacken in Kuner Mayonnaise mit Knoblauch und Petersilie.